Wolfram Hannemann
Filmkritiker / Freelance Journalist / Filmemacher

Wolfram Hannemann | Talstr. 11 | D-70825 Korntal | Germany | Phone: +49 (0) 711 838 06 49 | Fax: +49 (0) 711 8 38 05 18
e-mail: info (at) wolframhannemann.de

Home           Referenzen           Filmblog           Jugendschutzbeauftragter           Impressum

Filmblog Aktuell           Filmblog-Archiv           Filmtitel-Index
Fantasy Filmfest #25 (31.08.-07.09.2011, Stuttgart)
Vom 31. August einschließlich 07. September 2011 gastierte das FANTASY FILMFEST wieder in den Stuttgarter Metropol-Kinos. Dieser Pflichtbesuch war natürlich schon seit einem halben Jahr fest in meinem Terminkalender vorgemerkt. Und in dem viler anderer Genre-Fans natürlich auch! Denn wo sonst bietet sich die Gelegenheit, aktuelle Genre-Filme auf der großen Leinwand zu sehen. Erfahrungsgemäß werden die wenigsten der dort gezeigten Filme regulär in die deutschen Kinos gebracht. Die Mehrzahl der Produktionen landen hierzulande direkt auf DVD oder Blu-ray. Und das hat so mancher der gezeigten Filme wahrhaftig nicht verdient!

Ein erster Blick auf den Zeitplan des diesjährigen Festivals verriet mir sofort, dass es in diesem Jahr weniger Filme als üblich auf dem Festival zu sehen gab. Stattdessen nahm die Zahl der innerhalb des Festivals wiederholten Filme zu. Für mich alles andere als ein Problem, bot der Spielplan damit genügend Freiräume, um auch solche Filme zu sehen, die parallel zu einem mir persönlich wichtigeren Film gezeigt wurden. So reichte es mir in diesem Jahr zu 34 Langfilm- und ein paar wenigen Kurzfilmen. Einige der Spätfilme habe ich ausfallen lassen, da ich üblicherweise bereits am Vormittag fast täglich zwei Pressevorführungen besuchen wollte.

Gegenüber dem Vorjahr nahm die Qualität der gezeigten Filme zu, so dass ich mit etlichen Produktionen sehr zufrieden war.

Weit weniger zufrieden jedoch war ich mit der Tatsache, dass viele der gezeigten DCPs (das digitale Pendant zu einer 35mm Kopie) leider nur von mittelmäßiger Qualität waren. Statt eines satten 5.1-Sound tönte nur zweikanaliges Stereo aus den Lautsprechern (in einem Fall war sogar der linke und der rechte Tonkanal vertauscht!)und das 1:2.35-Bild füllte nicht die Leinwand aus. Auf Nachfrage bei den Veranstaltern wurde mir mitgeteilt, dass das von den Weltvertrieben gelieferte Material Schuld daran sei. Denn die hätten oftmals kein DCP geschickt, sondern ein anderes Videoformat (z.B. HDCAM), welches dann auf eigen Kosten von den Veranstaltern in ein DCP umgewandelt wurde. Dass auf diese Weise produzierte DCPs natürlich den künstlerischen Intentionen der Filmemacher nicht gerecht werden, ergibt sich von selbst. Zu hoffen ist, dass dieses Problem bei zukünftigen Festivals nicht wieder auftritt und dass die Veranstalter gegebenenfalls solche Filme erst gar nicht ins Programm aufnehmen.

Aber auch trotz dieses DCP-Dramas konnte mich das Festival auch in diesem Jahr wieder in seinen Bann ziehen. Das Treffen mit den Freaks und Nerds, die wie ich jedes Jahr am Fantasy Filmfest teilnehmen, ist fast schon zu einem großen Familienfest geworden, das man ganz bestimmt nicht missen möchte.


Meine persönliche Auswahl an Spielfilmen

22ND OF MAY
OT: 22 Mei
Belgien 2010 / DCP / 1:1.85 / PCM 5.1 / 88 min / Niederländische OmeU
REGIE Koen Mortier
DARSTELLER Wim Willaert / Sam Louwyck / François Beukelaers / Titus De Voogdt / Jan Hammenecker
DREHBUCH Koen Mortier
PRODUZENT Eurydice Gysel / Koen Mortier
VERLEIH Donau Film

Ein nicht verhindertes Selbstmordattentat in einem Kaufhaus lässt den zuständigen Wachmann nicht zur Ruhe kommen. Surreales Arthaus-Kino mit eigenwilliger Farb- und Tondramaturgie, dessen Sujet ein besserer Kurzfilm hätte werden können

A LONELY PLACE TO DIE
Grossbritannien 2011 / DCP / 1:2.35 / PCM 5.1 / 98 min / Englische OV
REGIE Julian Gilbey
DARSTELLER Melissa George / Ed Speelers / Eamonn Walker / Sean Harris / Alec Newman / Karel Roden / Kate MaGowan
DREHBUCH Julian Gilbey / Will Gilbey
PRODUZENT Michael Loveday
VERLEIH Ascot Elite Entertainment Group

Der Ausflug in die grandiose Bergwelt Schottlands konfrontiert eine Gruppe junger Leute unversehens mit einem Entführungsfall. Was sich anfänglich noch anfühlt wie ein actionreicher Krimi vor Bilderbuchkulisse, entpuppt sich schon nach kurzer Zeit als Machwerk, bei dem den Drehbuchautoren offensichtlich die Phantasie durchgegangen zu sein scheint. Absolut hanebüchen.

THE ASSAULT
OT: L’assaut
Frankreich 2010 / 35mm / 1:1.85 / DD 5.1 / 95 min / Französische OmeU
REGIE Julien Leclercq
DARSTELLER Vincent Elbaz / Grégori Derangère / Mélanie Bernier / Aymen Saïdi
DREHBUCH Simon Moutairou / Julien Leclercq
PRODUZENT Julien Leclercq / Julien Madon
VERLEIH Atlas Film + Medien

Als an Heiligabend 1994 eine Passagiermaschine der Air France durch islamistische Terroristen entführt wird, muss ein französisches Sonderkommando eingreifen. Nach einer wahren Begebenheit minutiös und durchweg spannend inszenierter Thriller, dessen Bilder im Verlauf der Geschichte immer schwarz-weißer werden.

CAT RUN
USA 2011 / DCP / 1:2.35 / PCM Stereo / 102 min / Englische OV
REGIE John Stockwell
DARSTELLER Paz Vega / Scott Mechlowicz / Alphonso McAuley / Janet McTeer / D.L. Hughley / Christopher McDaonald
DREHBUCH Nick Ball / John Niven
PRODUZENT William O. Perkins
VERLEIH Universal Pictures Germany

Die Jagd nach einem entlarvenden Video wird für zwei selbst ernannte Detektive zu einem Kampf auf Leben und Tod. Extrem flott und frech inszenierter Action-Krimi mit großzügigem Body Count und einer typisch britischen Killerin (Janet McTeer macht auf Helen Mirren – großartig!). Ein Muss für Actionfans mit Sinn für schwarzen Humor.

COLD FISH
OT: Tsumetai Nettaigyo
Japan 2010 / DCP / 1:1.85 / PCM 5.1 / 144 min / Japanische OmdU
REGIE Sion Sono
DARSTELLER Mitsuru Fukikoshi / Denden / Asuka Kurosawa / Urosawa / Mugumi Kagurazaka / Hikari Kajiwara / Tetsu Watanabe
DREHBUCH Sion Sono / Yoshiki Takahashi
PRODUZENT Yoshinori Chiba
VERLEIH Rapid Eye Movies

Ein einfacher Zierfischverkäufer gerät durch widrige Umstände unter den Einfluss eines vollkommen korrupten Unternehmers, der sich alsbald als brutaler Gangster entpuppt. Der weder an Blut noch an Sex-Einlagen sparende Film aus Japan ist ein typischer Vertreter des japanischen Arthaus-Kinos. Dank guter Schauspieler sehenswert, doch insgesamt zu lange geraten.

COLD PREY 3 – THE BEGINNING
OT: Fritt Vilt III
Norwegen 2010 / 35mm / 1:2.35 / DD 5.1 / 95 min / Norwegische OmeU
REGIE Mikkel Braenne Sandemose
DARSTELLER Ida Marie Bakkerud / Julie Rusti / Terje Ranes / Kim S. Falck-Jorgensen / Sturla Rui / Arthur Berning / Nils Johnson / Pal Stokka / Trine Wiggen / Hallvard Holmen
DREHBUCH Lars Gudmestad / Peder Fuglerud
PRODUZENT Martin Sundland / Kristian Sinkerud
VERLEIH Telepool / Planet Media

Nach zwei erfolgreichen COLD PREY Filmen aus Norwegen gibt es jetzt mit Teil 3 die Vorgeschichte zu den ersten beiden Filmen. Die steht dem Slasher-Faktor in nichts nach, macht aber auch nicht sonderlich Laune. Letztendlich ist es ein Thema, das in anderen Filmen hinreichend zelebriert wurde.

DEADHEADS
USA 2011 / DCP / 1:1.85 / PCM Stereo / 96 min / Englische OV
REGIE The Pierce Brothers
DARSTELLER Michael McKiddy / Ross Kidder / Markus Taylor / Thomas Galasso / Benjamin Webster / Greg Dow / Natalie Victoria / Eden Malyn
DREHBUCH The Pierce Brothers
PRODUZENT Andy Drummond / The Pierce Brothers
VERLEIH Splendid Films

Frei nach dem Motto “Wahre Liebe stirbt nie!” will ein zum Zombie gewordener Romeo seine Julia finden und ihr endlich seine Liebe gestehen. Ein nur mäßig witziger Splatter-Fun-Zombie-Film, der jedoch keinesfalls einem Kulthit wie FIDO das Wasser reichen kann.

THE DIVIDE
Deutschland, USA, Kanada 2011 / 35mm / 1:2.35 / DD 5.1 / 110 MIN / Englische OV
REGIE Xavier Gens
DARSTELLER Lauren German / Milo Ventimiglia / Michael Biehn / Michael Eklund / Rosanna Arquette
DREHBUCH Karl Müller / Eron Sheean
PRODUZENT Ross M. Dinerstein / Juliette Hagopian / Nathaniel Rollo / Darryn Welch
VERLEIH Squareone Entertainment

Als eine Katastrophe über das Land hereinbricht, verschanzt sich ein bunt zusammengewürfelter Haufen von Menschen in einem unterirdischen Bunker. S dauert nicht lange, bis es zu Machtkämpfen kommt, die für manchen mit dem Tod enden. Langweiliger Endzeitfilm mit den üblichen Brutaloeinlagen.

DON’T BE AFRAID OF THE DARK
USA, Australien 2010 / 35mm / 1:1.85 / DD 5.1 / 99 min / Englische OV
REGIE Troy Nixey
DARSTELLER Katie Holmes / Guy Pearce / Bailee Madison / Alan Dale
DREHBUCH Guillermo Del Toro / Matthew Robbins
PRODUZENT Mark Johnson / Guillermo Del Toro
VERLEIH Planet Media / Telepool

Sämtliche Klischees des klassischen Geisterhausfilms werden heraufbeschworen, als die kleine Tochter eines Innenarchitekten in einer Luxusvilla von fiesen kleinen Monstern heimgesucht wird. Leider kann der Horror der “Old School” genauso wenig überzeugen wie die Darsteller. Indes gelungen sind die animierten Monster, die an GREMLINS erinnern.

FALSE TRAIL
OT: Jägarna 2
Schweden 2011 / 35mm / 1:2.35 / DD 5.1 / 124 min / Schwedische OmeU
REGIE Kjell Sundvall
DARSTELLER Rolf Lassgård / Peter Stormare / Kim Tjernström / Annika Nordin / Lo Kauppi
DREHBUCH Björn Carlström / Stefan Thunberg
PRODUZENT Björn Carlström / Per Janérus / Peter Possne
VERLEIH Atlas Film + Medien

Als eine vermisste junge Frau tot aufgefunden wird, soll ein Stockholmer Kommissar Ermittlungen aufnehmen. Die konfrontieren ihn schon bald mit seiner eigenen Vergangenheit und führen in die Kollegenkreise. Spannend inszenierter Fortsetzungsfilm zu dem 1996 produzierten DIE SPUR DER JÄGER mit sehr guten Darstellern. Wer Schwedenkrimis mag, der ist hier bestens aufgehoben.

GOOD NEIGHBOURS
Kanada 2010 / 35mm / 1:2.35 / DD 5.1 / 96 min / Englische OV
REGIE Jacob Tierney
DARSTELLER Jay Baruchel / Scott Speedman / Emily Hampshire / Xavier Dolan / Gary Farmer
DREHBUCH Jacob Tierney / Chrystine Brouillet (Buch)
PRODUZENT Kevin Tierney
VERLEIH Ascot Elite Entertainment Group

Wer wissen möchte, was ein Serienkiller, zwei hübsche Katzen und drei sich gut verstehende Nachbarn miteinander zu tun haben, dem sei dieser brillante kleine Film aus Kanada sehr ans Herzen gelegt. Die unvorhersehbare Handlung, rabenschwarzer Humor und ein perfekter Cast machen einfach Riesenspaß!

GRAVE ENCOUNTERS
Kanada 2010 / DCP / 1:1.85 / PCM 5.1 / 92 min / Englische OV
REGIE The Vicious Brothers
DARSTELLER Sean Rogerson / Juan Riedinger / Ashleigh Gryzko / Merwin Mondesir / Mackenzie Gray
DREHBUCH The Vicious Brothers
PRODUZENT Shawn Angelski

Als sich eine Filmcrew in einem leerstehenden Irrenhaus über Nacht einschließen lässt, um eine neue Episode der Reality-Serie “Grave Encounters” aufzunehmen, passiert das Unvermeidliche: echte Geister melden sich. Die Idee mit dem Reality-Stil ist gewiss nicht mehr neu, doch überzeugen die Darsteller in diesem Gruselkabinett, das auch mit einigen gelungen Seitenhieben auf Reality-Shows zu punkten weiß.

HESHER
USA 2010 / DCP / 1:2.35 / PCM 5.1 / 106 min / Englische OV
REGIE Spencer Susser
DARSTELLER Natalie Portman / Joseph Gordon-Levitt / Rainn Wilson / John Carroll Lynch / Piper Laurie
DREHBUCH Spencer Susser / David Michôd
PRODUZENT Lucy Cooper / Johnny Lin / Natalie Portman
VERLEIH Koch Media

Als der seltsame, langhaarige Hesher sich ungefragt bei T.J. und seinem Vater einnistet, bleibt nichts mehr so wie es war. Seine unorthodoxe Art, mit der Hesher gerne Menschen vor den Kopf stößt, führt schließlich bei Vater und Sohn dazu, ihre Trauer über den Verlust von Frau und Mutter zu überwinden. Klasse Kino zum Thema Trauerbewältigung mit einem grandiosen Joseph Gordon-Levitt. Ein Geheimtipp!

THE HIDEAWAYS
Frankreich, Irland 2011 / 35mm / 1:2.35 / DD 5.1 / 95 min / Englische OV
REGIE Agnes Merlet
DARSTELLER Rachel Hurd-Wood / Harry Treadaway / Thomas Brodie Sangster / Susan Lynch / Kate O'Toole
DREHBUCH Nick Murphy
PRODUZENT Olivier Delbosc / Marc Missionnier / Jean -Luc Orimieres
VERLEIH Tele München

Eine todgeweihte Krebspatientin und ein junger Mann, in dessen Umfeld alles stirbt, sobald ihm Schmerzen bereitet werden, treffen zufällig aufeinander. Bald bemerken die zwei, dass jeder von den Eigenschaften des anderen profitieren. Nicht immer stilsicher inszeniertes, surreales Kino der leisen Töne.

I AM YOU
OT: In Her Skin
Australien 2009 / 35 MM / 1:2.35 / DD 5.1 / 104 min / Englische OV
REGIE Simone North
DARSTELLER Ruth Bradley / Guy Pearce / Miranda Otto / Sam Neill / Kate Bell / Khan Chittenden
DREHBUCH Simone North
PRODUZENT Tony Cavanaugh / Thom Mount
VERLEIH Atlas Film + Medien

Das Verschwinden der 15jährigen Rachel hält Melbourne in Atem. Niemand ahnt, dass Rachels ehemaliges Kindermädchen Caroline (brillant: Ruth Bradley) ihre Finger im Spiel hat. Nach einem authentischen Fall inszenierter Thriller, der allzu sehr Gebrauch von einer schwebenden Kamera und gehauchtem Flüstern auf der Tonspur Gebrauch macht. Nur bedingt zu empfehlen.

IN YOUR HANDS
OT: Contre Toi
Frankreich 2010 / 35mm / 1:1.85 / DD 5.1 / 80 min / Französische OmeU
REGIE Lola Doillon
DARSTELLER Kristin Scott Thomas / Pio Marmaï / Jean-Philippe Écoffey / Marie-Sohna Conde / Vinciane Millereau / Sophie Fougère / Jean-Louis Tribes
DREHBUCH Lola Doillon
PRODUZENT Saga Blanchard
Weltvertrieb Elle Driver

Weil sie aus seiner Sicht die Schuld am Tod seiner Frau trägt, entführt ein Mann die Chirurgin Anna. Während ihrer Gefangenschaft entsteht eine Verbindung zwischen Täter und Opfer. Eine Arthaus-Variante des Stockholm-Syndroms. Gut gespielt, aber rotzdem nur durchschnittlich.

KILL LIST
Grossbritannien 2011 / 35mm / 1:2.35 / DD 5.1 / 90 min / Englische OV
REGIE Ben Wheatley
DARSTELLER Neil Maskell / Myanna Buring / Harry Simpson / Michael Smiley / Emma Fryer
DREHBUCH Amy Jump / Ben Wheatley
PRODUZENT Claire Jones / Andrew Starke
VERLEIH Senator Film

Geldnöte zwingen einen ehemaligen Auftragskiller, noch einmal einen Job anzunehmen. Gemeinsam mit seinem besten Freund soll er drei Auftragsmorde begehen. Doch jeder Mord zieht ihn tiefer und tiefer in die Finsternis. Ben Wheatley ist eine absolut grandiose Variation auf ANGEL HEART gelungen, die noch lange nach dem Verlassen des Kinos wirken wird. Hammerhart (im wahrsten Sinne des Wortes) und brutal bis an die Schmerzgrenze (und darüber!) gibt sich der stilsicher inzenierte Höllentrip. Beeindruckende Fotografie (KILL LIST bietet die gruseligste Tunnelsequenz der letzten Dekade!) und eine dynamische Musikspur machen den Film zu einem Favoriten auch fürs heimische Kino. Unbedingt ansehen – aber ich habe Sie gewarnt!

LARGO WINCH II: THE BURMA CONSPIRACY
Frankreich, Belgien, Deutschland 2011 / 35mm / 1:2.35 / DD 5.1 / 119 min /
Französisch-Englische OmeU
REGIE Jerome Salle
DARSTELLER Tomer Ssisley / Sharon Stone / Ulrich Tukur / Olivier Barthelemy / Nicolas Vaude / Laurent Terzieff / Mame Nakprasitte / Clemens Sschick / Anatole Taubman
DREHBUCH Jerome Salle / Juline Rappeneau
PRODUZENT Nathalie Gastaldo
VERLEIH Tiberius Film

Nicht mehr als ein netter Bildschirmschoner ist der Fortsetzungsfilm zu LARGO WINCH aus dem Jahre 2010. Das Hin- und Her zwischen den zeitlichen Abläufen wird in diesem Actionkrimi einfach zu sehr strapaziert und so manche Rolle (z.B. die von Sharon Stone) ergeben nicht unbedingt einen Sinn. Zu guter Letzt enttäuschen sogar die Außenaufnahmen. Ein Film, auf den man getrost verzichten kann.

LITTLE DEATHS
Grossbritannien 2011 / DCP / 1:2.35 / PCM 5.1 / 90 min / Englische OV
REGIE Sean Hogan / Andrew Parkinson / Simon Rumley
DARSTELLER Daniel Brocklebank / Christopher Fairbank / Amy Joyce Hastings / Siubhan Harrison / Kate Braithwaite / Luke de Lacey
DREHBUCH Sean Hogan / Andrew Parkinson / Simon Rumley
PRODUZENT Samantha Wright / Sean Hogen / Andrew Parkinson
VERLEIH Tiberius Film

LITTLE DEATHS könnte so etwas sein wie die Hardcore-Antwort auf George Romeros CREP SHOW. Denn in den drei kurzen Episoden, die LITTLE DEATHS bereithält, geht es stets um die schönste Sache der Welt – bevorzugt natürlich um perverse Variationen und deren Bestrafung. Leider überzeugt diese Trilogie nicht sonderlich, da jede Episode in sich bereits zu lang geraten ist.

ON THE ICE
USA 2011 / DCP / 1:2.35 / PCM 5.1 / 96 min / Englische OV
REGIE Andrew Okpeaha MacLean
DARSTELLER Frank Qutuq Irelan / Adamina Kerr / Teddy Kyle Smith / John Miller / Josiah Patkotak / Rosabelle Rexford / Sierra Jade Sampson
DREHBUCH Andrew Okpeaha MacLean
PRODUZENT Lynette Howell / Cara Marcous
WELTVERTrieb Coach 14

Der im letzten Winkel Alaskas spielende Krimi tut richtig gut. Denn weder die Gesichter der Akteure noch die grandiose weiße Eis- und Schneelandschaft wirken verbraucht. Die Suche nach Wahrheit, Schuld und Sühne beherrschen Andrew Okpeaha MacLeans Film aus dem hohen Norden. Sehenswert.

PERFECT SENSE
Deutschland, Großbritannien, Schweden, Dänemark 2011 / 35mm / 1:2.35 / DD 5.1 / 92 min / Englische OV
REGIE David Mackenzie
DARSTELLER Eva Green / Ewan McGregor / Connie Nielsen / Ewen Bremner / Stephen Dillane / Alastair Mackenzie
DREHBUCH Kim Fupz Aakeson
PRODUZENT Gillian Berrie / Malte Grunert
VERLEIH Senator Film

Das Endzeitszenario ist neu: zuerst wird man von tiefer Trauer befallen, dann verliert man den Geschmackssinn, später sogar das Gehör. Inmitten dieses Umbruchs treffen sich Michael und Susan und verlieben sich ineinander. Doch die sich ausbreitende Seuche stellt die beiden vor große Herausforderungen. Mit viel Symbolkraft und großen Gefühlen ausgestattetes Drama, das von Anfang bis Ende packt. Geheimtipp!

POINT BLANK
OT: A Bout Portant
Frankreich 2010 / 35mm / 84 min / Französische OmeU
REGIE Fred Cavaye
DARSTELLER Gilles Lellouche / Roschdy Zem / Gerard Lanvin / Elena Anaya
DREHBUCH Fred Cavaye / Guillaume Lemans
PRODUZENT Cyril Colbeau-Justin / Jean-Baptiste Dupont
VERLEIH Atlas Film + Medien

Um einen Krankenpfleger zu zwingen, einen Gangster aus dem Krankenhaus zu schaffen, entführen dessen Kumpels die Frau des Pflegers. Der aber hat nicht die Absicht, die Sache ihrem natürliche Lauf zu überlassen. Ein mitunter hanebüchener Action-Film aus Frankreich, de rmehr enttäuscht als unterhält.

THE PREY
OT: La Proie
Frankreich 2011 / 35mm / 1:2.35 / DD 5.1 / 102 min / Französische OmeU
REGIE Eric Valette
DARSTELLER Albert Dupontel / Alice Taglioni / Stéphane Debac / Sergi López / Natacha Régnier / Serge Hazanavicius / Zinedine Soualem
DREHBUCH Laurent Turner / Luc Bossi
PRODUZENT Luc Bossi
VERLEIH Atlas Film + Medien

Um seine Frau und die gemeinsame kleine Tochter vor einem Kindermörder zu schützen, bricht ein Strafgefangener aus dem Gefängnis aus und liefert sich ein Katz- und Maus-Spiel mit der Polizei. Fulminant inszenierter Action-Kracher, der einem Bond-Film in nichts nachsteht. Auch wenn so mancher Stunt oder so manches Handlungselement nicht möglich bzw. unlogisch erscheint, bleibt man dank der fast atemlosen Action immer am Ball. Sehenswert.

RABIES
OT: Kalevet
Israel 2010 / 35mm / 1:185 / DD 5.1 / 90 min / Hebräische OmeU
REGIE Aharon Keshales / Navot Papushado
DARSTELLER Lior Ashkenazi / Danny Geva / Ania Bukstein / Yael Grobglas / Efrat Boimold / Menashe Noy / Ran Danker
DREHBUCH Aharon Keshales / Navot Papushado
PRODUZENT Tami Leon / Chilik Michaeli / Avraham Pirchi
Weltvertrieb Jinga Films

Der erste richtige Horrorfilm aus Israel verwebt gleich mehrere Handlungsstränge kunstvoll miteinander und sorgt dadurch immer wieder für eine gelungene Abwechslung im Stil von “11:14”. RABIES ist rabenschwarzes Kino mit handfesten Splattereinlagen, das richtig Spaß macht. Bravo!

RED STATE
USA 2011 / 35mm / 1:1.85 / DD 5.1 / 97 min / Englische OmdU
REGIE Kevin Smith
DARSTELLER Michael Parks / John Goodman / Melissa Leo / Michael Angarano / Kerry Bishe / Nicholas Braun / Kyle Gallner / Kevin Pollak / Stephen Root
DREHBUCH Kevin Smith
PRODUZENT Jonathan Gordon
VERLEIH Planet Media

Der vermeintliche Ausflug zu einer Prostituierten endet für drei junge Burschen in den Fängen einer radikalen Sekte, die Front gegen jede Art von Sex und Homosexualität im Speziellen macht. Als die Polizei bei Ermittlungen in anderes Sache bei der strengen Gemeinde anklopft, kommt es schnell zu einer erbitterten Schlacht. Kult-Regisseur Kevin Smith hat sich für seinen Ausflug ins Gemetzel-Genre John Goodman zu Hilfe geholt, der in der Rolle eines Polizeiagenten brilliert. Smith wäre nicht Smith, wenn er nicht gut platzierte Seitenhiebe auf die heuchlerische Variante der Kirche vom Stapel lassen würde. So wird RED STATE zu einem furiosen, rabenschwarzen Film. Geheimtipp!

THE REVENANT
USA 2009 / DCP / 1:2.35 / PCM Stereo / 110 min / Englische OV
REGIE Kerry Prior
DARSTELLER David Anders / Chris Wylde / Louise Griffiths / Jacy King / Clint Jung
DREHBUCH Kerry Prior
PRODUZENT Liam Finn / Kerry Prior / Jacques Thelmaque
WELTVERTRIEB Universal Pictures Germany

Als der bei einem Einsatz im Irak getötete Bart nach seiner Beerdigung eines Nachts plötzlich wieder in der Tür seines besten Kumpels Joey steht, ist guter Rat teuer. Ist Bart nun ein Vampir oder ein Zombie? Gemeinsam wollen die beiden Kumpels dieser schwerwiegenden Frage auf den Grund gehen. Und zusammen mit ihnen natürlich die Zuschauer in dieser Splatter-Fun-Komödie, die leider viel zu lang geworden ist. Fas scheint es, als ob es Regisseur Kerry Prior nicht übers Herz gebracht hätte, sich von bestimmten Szenen zu trennen. Dabei hätte sein Film mit Sicherheit von etlichen Schnitten profitiert. Manchmal ist weniger eben mehr.

SAINT
OT: Sint
Niederlande 2010 / DCP / 1:2.35 / PCM Stereo / 85 min / Niederländische OmeU
REGIE Dick Maas
DARSTELLER Huub Stapel / Egbert Jan Weeber / Caro Lenssen / Christopher Parren / Cinthias Abma
DREHBUCH Dick Maas
PRODUZENT Tom De Mol / Dick Maas
VERLEIH Entertainment One UK

Immer wenn am 5. Dezember Vollmond herrscht, reitet der heilige Nikolaus auf seinem Pferd über die Dächer Amsterdams. Nicht jedoch, um Geschenke zu verteilen, sondern um möglichst vielen Menschen den Tod zu bringen. Dick Maas variiert in seinem neuesten Film das Halloween-Motiv und lässt nun als den Nikolaus zum bösen Buben werden. Sein Film läuft nach bekanntem Muster ab und entlockt dem Zuschauer nur ab und zu ein müdes Lächeln.

SNOWTOWN
Australien 2011 / 35mm / 1:1.85 / DD 5.1 / 120 min / Englische OmdU
REGIE Justin Kurzel
DARSTELLER Daniel Henshall / Lucas Pittaway / Richard Green / Louise Harris / Craig Coyne
DREHBUCH Shaun Grant / Justin Kurzel
PRODUZENT Anna McLeish / Sarah Shaw
VERLEIH Alamode Film

Der 16jährige Jamie hat es nicht leicht. Seine Mutter hat keinen Job und so fristet er zusammen mit seinen Brüdern ein mehr schlechtes als rechtes Dasein. Da gerät er nach und nach unter den Einfluss von Nachbar John. Sein Vertrauen zu dem charismatischen Typen ist so groß, dass er sich sogar an dessen geheimen Ausflügen beteiligt. John ist nämlich ein Serienmörder... Der als Sozialdrama getarnte Krimi entfaltet erst ganz allmählich seine morbide Wirkung. Dank der handverlesenen Darsteller gelingt Regiesseur Justin Kurzel die authentisch wirkende Aufarbeitung von Australiens bislang schlimmsten Serienmorden. Intensiv.

STAKE LAND
USA 2010 / 35mm / 1:2.35 / DD 5.1 / 98 min / Englische OV
REGIE Jim Mickle
DARSTELLER Danielle Harris / Kelly McGillis / Connor Paolo / Michael Cerveris / Bonnie Dennison
DREHBUCH Nick Damici / Jim Mickle
PRODUZENT Derek Curl / Larry Fessenden / Adam Folk
VERLEIH Splendid Film

Zusammen mit einem alten Haudegen kämpft sich ein Teenager in einem von Zombies beherrschten Amerika nach Kanada durch. Endzeit Roadmovie mit elegischer Filmmusik, das man so oder in Variation bereits zur Genüge kennt. Der Film liefert auch für Genre-Fans keine neuen Aspekte.

SUICIDE ROOM
OT: Sala Samobójców
Polen 2011 / 35mm / 1:1.85 / DD 5.1 EX / 110 min / Polnische OmeU
REGIE Jan Komasa
DARSTELLER Jakub Gierszal / Roma Gasiorowska / Agata Kulesza / Krzysztof Pieczynski / Bartosz Gelner
DREHBUCH Jan Komasa
PRODUZENT Jerzy Kapuscinski
KONTAKT Level K / Polish Film Institute

Dominik, Sohn aus reichem Hause, wird zum Opfer einer Mobbing-Attacke im Social Web. Weil sich seine Eltern nicht für die Sorgen des Schülers interessieren, taucht er immer weiter ins Internet ab. Dort lernt er in einem Chatroom die mysteriöse Sylwia kennen. Und die will sich umbringen. In seiner Machart an BEN-X erinnerndes Jugenddrama, das in Bild- und Tongestaltung besticht und aktuelle Probleme sogenannter sozialer Netze im Web in Thrillerform behandelt.

URBAN EXPLORER
Deutschland 2011 / DCP / 1:2.35 / PCM 5.1 / 88 min / Englisch-Deutsche OmeU
REGIE Andy Fetscher
DARSTELLER Nathalie Kelley / Nick Eversman / Brenda Koo / Max Riemelt / Catherine De Lean / Klaus Stiglmeier
DREHBUCH Martin Thau
PRODUZENT Oliver Thau
VERLEIH Universum Film

Eine Gruppe junger Leute gerät bei einem nächtlichen Ausflug in die Tunnelsysteme der Stadt Berlin in die Hände eines Irren. Warum nur müssen deutsche Regisseure immer aufs Neue ihre Traumata verfilmen, die sie vermutlich als Folge eines zu hohen TEXAS CHAINSAW MASSACRE Konsums erlitten haben? Ein ärgerliches Machwerk, dessen Komik leider nur unfreiwillig entstanden ist. Vergeudete Lebenszeit.

THE VALDEMAR LEGACY
OT: La Herencia Valdemar
Spanien 2010 / 35mm / 1:1.85 / DD 5.1 / 100 min / Spanische OmeU
REGIE José Luis Alemán
DARSTELLER Daniele Liotti / Óscar Jaenada / Laia Marull / Silvia Abascal / Paul Naschy / Rodolfo Sancho / Ana Risueño
DREHBUCH José Luis Alemán
PRODUZENT Miguel Ángel González / Íñigo Marco
VERLEIH MIG Film

Schon nach ganz kurzer Zeit fragt man sich bei diesem Film, warum Fernsehfilme im Kino gezeigt werden müssen. Der mit überdimensionalem Langeweilefaktor ausgestattete Film vermag weder zu gruseln noch zu fesseln und wirbt im sehnsüchtig herbeigesehnten Abspann bereits für den zweiten Teil des Films. Nein Danke.

WASTED ON THE YOUNG
Australien 2010 / 35mm / 1:2.35 / DD 5.1 / 97 min / Englische OV
REGIE Ben C. Lucas
DARSTELLER Adelaide Clemens / Alex Russell / Oliver Ackland / Georgina Haig / Patrick Cullen
DREHBUCH Ben C. Lucas
PRODUZENT Janelle Landers / Aidan O'Bryan
VERLEIH Senator Film

Als das Mädchen, in das er sich verliebt hat, bei einer Party in der Strandvilla seiner Stiefeltern offensichtlich vergewaltigt wurde, macht Außenseiter Darren seinen Stiefbruder Zack dafür verantwortlich und sinnt auf Rache. Ein in Bild- und Tongestaltung vorzüglich gelungener Thriller, der Fiktion und Realität bewusst miteinander verschmilzt. Spannend bis zum Schluss. Ein Geheimtipp.

YELLOW
OT: Cruzando El Limite
Spanien 2010 / 35mm / 1:2.35 / DD 5.1 EX / 90 min / Spanische OmeU
REGIE Xavi Giménez
DARSTELLER Marcel BorrÁs / Adolfo Fernández / Fernando Guillén Cuervo / Irene Escolar / Elena Furiase / Adam Jezierski / Emma Vilarasau / Eduard Farelo
DREHBUCH Pere Saballs
PRODUZENT Julio FernÁndez
VERLEIH Filmax

Weil er seinen Sohn als aufsässigen Nichtsnutz einstuft, gibt ihn sein Vater in die Obhut einer Organisation, die mit brutaler Psychofolter Jugendliche umerzieht. Der an “Uhrwerk Orange” erinnernde Film des Kameramanns Xavi Giménez fasziniert durch sein eindringliches Sounddesign und seine faszinierenden Bilder. Ein knallhartes Jugenddrama mit Anspruch. Sehenswert!



© 2009-2014 Wolfram Hannemann
All displayed Logos and Product Names may be ©, TM or ® by their respective rights holding companies.
No infringement intended.